Herzlich Willkommen!

Die Gnadenthal-Mädchenrealschule stellt sich vor:

Mit dieser Webseite möchten wir Ihnen einen möglichst umfang-
reichen Einblick in unsere Schule und in unser Schulleben geben. 
Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen natürlich
auch persönlich zur Verfügung!

Aktion: Lichter für den Frieden

Seit 1919 hat es sich der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. zur Aufgabe gemacht, Kriegstoten einen Namen zu geben, Angehörigen einen Ort zur Trauer zu bieten und künftige Generationen durch die Erhaltung von Kriegsgräbern und die Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen zu mahnen.

Anlässlich des 100. Jahrestags der Gründung des Vereins wurde dazu eine Ausstellung organisiert. Da sich der Verein und seine Arbeit aus freiwilligen Spenden und Beiträgen finanziert, wurde vor langer Zeit die Aktion „Lichter für den Frieden“ ins Leben gerufen. An dieser Aktion nahmen in diesem Jahr auch wir als eine von drei Ingolstädter Schulen teil.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit, machten wir uns am 11.11.2019 – dem Tag, an dem der 1.Weltkrieg endete – mit einer Schülerdelegation auf den Weg zur Fronhofer-Realschule in Ingolstadt. Nach einer Begrüßung durch den Stadtbeauftragten des Volksbundes Herrn Franz Fischer stellte uns der Schul- und Bildungsreferent des Vereins die Arbeit des Volksbundes sowie die dazugehörige Ausstellung näher vor. Im Anschluss daran wurden von den Schülerinnen verschiedene Feldpostbriefe verlesen, die aus den Kriegsjahren 1914-1919 stammten. Für jeden gefallenen Soldaten wurde dabei eine Kerze entzündet.

Herzliche Einladung: 4. Weihnachtsbasar an unserer GMR

Wir laden alle sehr herzlich zum 4. Weihnachtsbasar der Gnadenthal-Mädchenrealschule ein. Der Basar findet am Mittwoch, den 18.12.2019, von 16:00 - 18:00 Uhr im Klostergarten der GMR statt.

Für leibliches Wohl und Unterhaltung ist bestens gesorgt!

Dezember 2019: Storytelling mit Jim Wingate in den Jahrgangsstufen 5 und 6

Jim Wingate ist professioneller Lehrer, Lehrertrainer, Storyteller, Autor von Lehrbüchern, didaktischen Büchern und Romanen. Jim Wingate erzählt traditionelle Geschichten für 20 000 Zuhörer pro Jahr in sechs Ländern - Geschichten, die niemals aufgeschrieben wurden, sondern mündlich überliefert sind. Seit vielen Jahren kommt er auch zu uns an die GMR. Viele Schülerinnen und Schüler sagen: „Wer Jim Wingate nicht kennt, hat eine Bildungslücke.“